GuSp Teambuilding

15. Februar 2020

Um sich im gemeinsamen Problemlösen und der Zusammenarbeit in den Patrullen zu üben, stand eine der Heimstunden unter dem Programmtitel Teambuilding.

Anfangs wurde mit einer Runde Spiele sowohl durch Bewegung als auch stimmlich Energie abgebaut. In mehreren Stationen galt es anschließend Fähigkeiten zur Koordination, Kommunikation und ein gewisses Maß an Vertrauen unter Beweis zu stellen. Von Balanceübungen, über das Zeichnen von durch Berührung am Rücken beschriebenen Objekten, bis hin zum blinden Transport von Wasser über und unter Hindernisse waren die Herausforderungen vielfältig. Dabei wurden an manchen Stellen Reibungspunkte und Challenges des Zusammenlebens in der Patrulle sichtbar. Allerdings wurden diese von allen Patrullen durch Geduld und Teamwork mit Bravour überwunden.

Nach einem gemütlichen Ausklang der Heimstunde war klar, dass alle Patrullen für ein abenteuerreiches Sommerlager wieder ein Stückchen besser vorbereitet waren.

@ N. N.