Erste „virtuelle“ CaEx-Heimstunde

23. März 2020

Aufgrund der derzeitigen Corona Situation haben wir am Montag, dem 23.3.2020 unsere Caravelles und Explorer Heimstunde über das Internet abgehalten.

Für unsere erste „virtuelle“ Heimstunde haben wir uns das Tool Discord ausgesucht. Dieses kommt aus dem Spielebereich und ist den meisten Jugendlichen ein Begriff. Da ab 10 Personen kein Video mehr möglich ist, haben wir die Heimstunde nur als Konferenzschaltung abgehalten. Nach einer anfänglichen verzögerten Login-Phase und den ersten Audioschwierigkeiten konnten wir dann mit der Heimstunde beginnen. Wir haben uns erzählt wie es uns so geht und wie jeder mit der Situation umgeht. Durch eine vorgegebene Reihenfolge hat das sogar sehr gesittet funktioniert. Anschließend haben wir Leiter ein Spiel vorbereitet, wo die Jugendlichen einen Gegenstand genannt bekommen und dann ein Bild davon in unsere Gruppe posten müssen. Der Letzte „fliegt raus“ und muss den nächsten Gegenstand nennen. Nach zwei, drei Runden haben wir dann auf Scribbel.io gewechselt - Skizzen a la Activity. Zum Glück konnte man zu 12 Spielen, da so alle anwesenden CaEx in einem Spiel dabei sein konnten. Nachdem der Alltag durch den Austausch des derzeitigen Befindens und die Spiele etwas aufgeheitert wurde, haben wir die Jugendlichen deutlich motivierter wieder "entlassen".

Das Fazit der Heimstunde – Solche Heimstunden sind eine nette Möglichkeit aus dem jetzigen Alltag auszubrechen. Das nächste Mal wird es, da audiotechnisch ein paar Probleme aufgetreten sind, doch eine andere Plattform, eventuell Zoom.

@ N. N.